11.06.2020

Neueste Assistenzsysteme für den neuen Captur

Der neue Renault Captur überzeugt dank innovativer Fahrerassistenzsysteme mit mehr Sicherheit und mehr Komfort - sowohl für Fahrer als auch Insassen. Dazu zählen der adaptive Tempopilot mit Stop & Go-Funktion und der Autobahn- und Stauassistent für teilautonomes Fahren.
Bei dem adaptiven Tempopiloten mit Stop & Go-Funktion kann der Fahrer einen Sicherheitsabstand von 1,2 bis 2,4 Sekunden zum vorausfahrenden Fahrzeug und eine Höchstgeschwindigkeit festlegen. Das System passt dann automatisch die Fahrgeschwindigkeit so an, dass der Captur diesen Abstand einhält. Gibt es gerade keinen Vordermann, agiert das System wie ein konventioneller Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer.

Ist der Verkehrsfluss zäh oder der Fahrer befindet sich im Stau, bremst der Assistent den Captur bis zum Stillstand ab und fährt selbstständig wieder an, wenn sich das vorausfahrende Fahrzeug ebenfalls in Bewegung setzt. Ist die Spanne länger als 3,0 Sekunden, dann muss der Fahrer entweder das Gaspedal antippen oder eine Taste am Multifunktionslenkrad drücken.

Der Autobahn- und Stauassistent für teilautonomes Fahren kann das Fahrzeug im Rahmen gewisser Grenzen komplett übernehmen und auch selbstständig lenken. Die Voraussetzung dafür ist, dass sich das Auto auf einer Autobahn beziehungsweise mehrspurigen Straße mit Fahrbahnmarkierungen befindet.

Der Assistent zentriert das Fahrzeug dann auf seiner Fahrspur und folgt dieser auch ohne vorausfahrendes Fahrzeug. Der Fahrer muss seine Hände jedoch am Steuer belassen und den Verkehr im Blick behalten. Nimmt der Fahrer doch die Hände vom Steuer, wird er nach 13 Sekunden gewarnt. Nach zwei weiteren Warnungen deaktiviert sich das System dann automatisch.

Serienmäßig verfügt der Captur zudem über den Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung, die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner, den Fernlichtassistenten und den Spurhalte-Assistenten. Auch der Toter-Winkel-Warner ist beim neuen Renault Captur verfügbar.

Ebenso möglich für den neuen Captur sind die Einparkhilfen vorne, hinten und den den Seiten, die Rückfahrkamera, der Easy-Park-Assistent, der Querverkehrswarner und die 360-Grad-Kamera.


Das könnte Sie auch interessieren

Card image cap

20.07.2021

Renault Gruppe mit 18,7 Prozent mehr Verkäufen

Im ersten Halbjahr 2021 hat die Renault Gruppe ihre Verkäufe um 18,7 Prozent auf 1.422.600 Einheiten steigern können. Bei der Marke Renault gab es einen Zuwachs von 18,5 Prozent, bei der Marke Dacia gab es sogar einen Zuwachs von 24,5 Prozent.

Mehr
Card image cap

10.06.2021

Der Sonne entgegen - So packst Du richtig für den Urlaub mit dem Auto

Kofferraum auf, Ladung rein, Kofferraum zu. Diese einfache Formel mag bei der Beladung des Autos mit einem leichten, einzelnen Gegenstand noch funktionieren, aber spätestens bei der Fahrt in den Urlaub oder zum Möbelmitnahmemarkt ist Schluss damit. Denn es existieren Vorschriften für das Beladen von PKWs. Und Verstöße können teuer werden – es drohen unter Umständen Verwarnungsgelder zwischen 35 und 60 Euro. Und außerdem geht es auch um Deine Sicherheit und die Deiner Mitfahrer.

Mehr
Card image cap

21.05.2021

Tipps für die richtige Autopflege im Sommer

Die Tage werden länger, die Unternehmungslust steigt. Damit Sie jederzeit für eine Spritztour ins Grüne bereit sind, ist eine regelmäßige Autopflege wichtig. Diese lässt Ihren Renault nicht nur im Sonnenlicht strahlen, sondern leistet auch einen Beitrag zum Werterhalt Ihres Fahrzeuges.

Mehr