11.06.2020

Neueste Assistenzsysteme für den neuen Captur

Der neue Renault Captur überzeugt dank innovativer Fahrerassistenzsysteme mit mehr Sicherheit und mehr Komfort - sowohl für Fahrer als auch Insassen. Dazu zählen der adaptive Tempopilot mit Stop & Go-Funktion und der Autobahn- und Stauassistent für teilautonomes Fahren.
Bei dem adaptiven Tempopiloten mit Stop & Go-Funktion kann der Fahrer einen Sicherheitsabstand von 1,2 bis 2,4 Sekunden zum vorausfahrenden Fahrzeug und eine Höchstgeschwindigkeit festlegen. Das System passt dann automatisch die Fahrgeschwindigkeit so an, dass der Captur diesen Abstand einhält. Gibt es gerade keinen Vordermann, agiert das System wie ein konventioneller Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer. Ist der Verkehrsfluss zäh oder der Fahrer befindet sich im Stau, bremst der Assistent den Captur bis zum Stillstand ab und fährt selbstständig wieder an, wenn sich das vorausfahrende Fahrzeug ebenfalls in Bewegung setzt. Ist die Spanne länger als 3,0 Sekunden, dann muss der Fahrer entweder das Gaspedal antippen oder eine Taste am Multifunktionslenkrad drücken. Der Autobahn- und Stauassistent für teilautonomes Fahren kann das Fahrzeug im Rahmen gewisser Grenzen komplett übernehmen und auch selbstständig lenken. Die Voraussetzung dafür ist, dass sich das Auto auf einer Autobahn beziehungsweise mehrspurigen Straße mit Fahrbahnmarkierungen befindet. Der Assistent zentriert das Fahrzeug dann auf seiner Fahrspur und folgt dieser auch ohne vorausfahrendes Fahrzeug. Der Fahrer muss seine Hände jedoch am Steuer belassen und den Verkehr im Blick behalten. Nimmt der Fahrer doch die Hände vom Steuer, wird er nach 13 Sekunden gewarnt. Nach zwei weiteren Warnungen deaktiviert sich das System dann automatisch. Serienmäßig verfügt der Captur zudem über den Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung, die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner, den Fernlichtassistenten und den Spurhalte-Assistenten. Auch der Toter-Winkel-Warner ist beim neuen Renault Captur verfügbar. Ebenso möglich für den neuen Captur sind die Einparkhilfen vorne, hinten und den den Seiten, die Rückfahrkamera, der Easy-Park-Assistent, der Querverkehrswarner und die 360-Grad-Kamera.

Das könnte Sie auch interessieren

Card image cap

15.02.2021

„BEST CAR 2021“: Der Renault Espace

Schon zum 17. Mal kann sich der Renault Espace über die Auszeichnung zum „Best Car“ freuen bei der Leserwahl von „auto, motor und sport“. Der Espace konnte sich in der Kategorie Import-Vans durchsetzen. Insgesamt standen 378 Modelle in elf Kategorien zur Wahl, 102.000 Leserinnen und Leser gaben ihre Stimme ab.

Mehr
Card image cap

27.01.2021

Aktualisierter Renault KOLEOS ist bestellbar

Nun ist er in Deutschland bestellbar: der aktualisierte Renault Koleos. Die neue Einstiegsausstattung ZEN ist ab 34.410 € zu haben, die Ausführung INTENS ab 37.040 €.

Mehr
Card image cap

04.01.2021

Renault verkauft bis Ende November 96.000 Elektroautos

Renault ist in Europa der erfolgreichste Elektroauto-Hersteller. Knapp 96.000 E-Fahrzeuge der Modelle ZOE, Kangoo Z.E. und Twingo Electric wurden in diesem Jahr bis Ende November zugelassen. Damit steht Renault an erster Stelle im europäischen Elektrofahrzeugmarkt.

Mehr
Top