Der neue Renault Clio feiert Premiere in Genf18.03.2019

Beim Genfer Auto-Salon wird Renault die fünfte Generation des bereits etwa 15 Millionen Mal verkauften Renault Clio präsentieren. Der neue Clio vereint mit der Weiterentwicklung der typischen Clio Linienführung und der komplett neuen Interieurgestaltung Evolution und Revolution. Eines der Highlights des neuen Clios ist der erstmals verfügbare Autobahn- und Stauassistent mit dem der Clio auf mehrspurigen Straßen automatisch anfahren, beschleunigen, bremsen und selbstständig lenken kann. Neu sind auch das hochmoderne Online-Multimediasystem Renault EASY LINK und der neu entwickelte Hybridantrieb, der ab 2020 verfügbar sein wird. Ab Herbst 2019 wird der neue Clio dann in Deutschland erhältlich sein.
Der Renault Clio ist das meistverkaufte Fahrzeug der Kleinwagenklasse (B-Segment) seit 2013 in Europa. Seit 2012 wächst die Zahl der Verkäufe stetig. Die neuentwickelte fünfte Generation des Clios, der beim Genfer Auto-Salon präsentiert wird, ist noch dynamischer und athletischer als ihr Vorgänger, dessen Design durch eine straffere Linienführung geschärft wird. Die Neuauflage ist mit 4,05 Metern Länge zwar 12 Millimeter kürzer, bietet dafür aber mehr Platz im Innenraum.

Die Hauptscheinwerfer und die Rücklichter sind ab der Basisausstattung in Voll-LED-Technik ausgeführt und werden durch die von bis in den Stoßfänger gezogenen LED-Tagfahrlichten in Form eines asymmetrischen „C“ eingerahmt. Auch in den Rückleuchten findet sich die markante Lichtsignatur in C-Form.

Mit 391 Litern liefert der Kofferraum des neuen Renault Clio das größte Volumen seiner Fahrzeugklasse. Durch den doppelten Ladeboden wird das Ein- und Ausladen im Alltag erleichtert und zusätzlich bieten die umgeklappten Rücksitzlehnen eine durchgehend ebene Ladefläche.

Der Innenraum des neuen Clio ist optimal ergonomisch gestaltet und zeichnet sich durch ein fahrerorientiertes Cockpit aus. Die Mittelkonsole ist leicht dem Fahrer zugewandt. Direkt unterhalb des Zentraldisplays befinden sich die Bedientasten ergonomisch günstig im Klavierstil. Darunter sind die Bedientasten für die Klimaanlage und Klimaautomatik zu finden. Weitere Neuheit im Clio Cockpit ist das multifunktionale Kombiinstrument in TFT-Technik anstelle der bisherigen analogen Anzeigen.

Ein besonderes Highlight im „Smart Cockpit“ ist das neue vernetzte Touchscreen-Multimediasystem Renault EASY LINK. Das Renault EASY LINK-System ist noch bedienfreundlicher als seine Vorgänger und ermöglicht auch die Smartphone-Integration über Apple CarPlay und Android Auto sowie Navigations-Updates und Software-Aktualisierungen „over the air“. Das On-Board-System wird außerdem mit der Smartphone-App „MY Renault” verbunden sein, die es ermöglicht, von außen auf bestimmte Funktionen zuzugreifen und das Fahrzeug zu lokalisieren. Der neue Clio ist mit dem Renault MULTI-SENSE lieferbar, das das Fahrererlebnis personalisiert durch die Programme „ECO“, „Sport“ oder „Individuell“.

Zum Marktstart des Clio in fünfter Generation stehen vier Benzinmotoren zur Wahl, mit einem Leistungsspektrum von 65 bis zu 130 PS.

Ab 2020 wird dann auch der innovative Hybridantrieb wählbar sein. Die Hybridtechnologie im Clio zeichnet sich durch hohe Effizienz, exzellentes Ansprechverhalten und schnelle Rekuperation beim Verzögern aus. Das Fahrzeug startet immer im Elektromodus. Dank der hohen Rekuperationsleistung können die Nutzer im Stadtverkehr bis zu 80 Prozent aller Wege rein elektrisch zurücklegen. Damit sinkt der Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu einem reinen Benzinmodell um bis zu 40 Prozent.

Der neue Clio erlaubt auch den Einsatz neuester Technologien unter anderem mit dem umfangreichsten Paket an Fahrerassistenzsystemen in der Kleinwagenklasse. Je nach Ausstattung können das der Sicherheitsabstand-Warner, Toter-Winkel-Warner und Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner sein. Hinzu kommen Fernlichtassistent, Spurhalte-Warner und Spurhalte-Assistent. Ab Werk verfügt der Clio über den Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung.

Neu dabei sind der Tempopilot des Clio mit Stop & Go-Funktion und der erstmalig verfügbare Autobahn- und Stauassistent. Das teilautomatisierte System kann in einem Geschwindigkeitsbereich zwischen 0 und 160 km/h auf mehrspurigen Straßen mit Fahrbahnmarkierungen den Clio komplett übernehmen, beschleunigen, bremsen und dem vorausfahrenden Fahrzeug folgen. Der Easy-Park-Assistent, Einparkhilfen vorne und hinten, die Rückfahrkamera und die erstmals bei Renault angebotene 360-Grad-Kamera vereinfachen außerdem das Einparken.

Die Variante R.S. Line ist neu im Clio Modellprogramm und löst die bisherige GT-Linie ab. Gekennzeichnet ist sie durch das markante Luftleitblech zwischen den Kühlluftöffnungen, das an die Frontflügel von Rennwagen erinnert. Hinzu kommen der Kühlergrill im Wabenmuster, 17-Zoll-Räder und die athletisch ausgeprägte Heckansicht. Im Interieur sorgen unter anderem Sportsitze mit verstärktem Seitenhalt, Akzente in Carbon-Optik, das Sportlenkrad in Leder mit R.S.-Signatur und Aluminium-Pedalerie für ein sportliches Ambiente.

Renault Clio: Gesamt­verbrauch kom­biniert (l/100 km): 5,0 – 3,9; CO2-Emissionen kombiniert: 113 – 104 g/km, Energieeffizienzklasse: C – A (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007)

Gewinner der Trikotaktion 2019 von CarUnion stehen fest - 18.07.2019

---MODELL---

Die Trikotaktion 2019 von CarUnion ist entschieden, die Sieger stehen fest. 20 Teams aus den Regionen Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hessen und Thüringen können sich auf ihren neuen Trikotsatz freuen.

[mehr...]

Neuer Look für den Renault Koleos - 11.07.2019

---MODELL---

Ein neues Design und ordentlich Modellpflege gibt es für den Renault Koleos. Neben neuen Motoren sind auch neue 18- und 19-Zoll-Räder und noch komfortablere Vorder- und Rücksitze verfügbar.

[mehr...]

Der Sonne entgegen - So packst Du richtig für den Urlaub mit dem Auto - 03.07.2019

---MODELL---

Kofferraum auf, Ladung rein, Kofferraum zu. Diese einfache Formel mag bei der Beladung des Autos mit einem leichten, einzelnen Gegenstand noch funktionieren, aber spätestens bei der Fahrt in den Urlaub oder zum Möbelmitnahmemarkt ist Schluss damit. Denn es existieren Vorschriften für das Beladen von PKWs. Und Verstöße können teuer werden – es drohen unter Umständen Verwarnungsgelder zwischen 35 und 60 Euro. Und außerdem geht es auch um Deine Sicherheit und die Deiner Mitfahrer.

[mehr...]

Top